Der Narr - Sorglosigkeit, Spontanität und Fröhlichkeit

Leichtsinn, Unbeständigkeit, Unschuld, Enthusiasmus, Verrat, Extravaganz, Rausch, Delirium, Raserei und Ekstase

Der Narr
Fairy 1

Der Narr ist der erste der Trümpfe der großen Arkana im Tarot, er wird mit der 0 gekennzeichnet (0= Ei, Neubeginn, Anfang und die 22 steht für das Ende der Reise durch die große Arkana.). Die Tarotkarte der Narr zählt als Eröffnungstrumpf. Der Narr taucht gleich 2 x im Tarot auf, denn er steht für Beginn und Ende, der ursprüngliche Kreis der 0 schließt sich, aber nur um sich immer wieder von neuem aufzutun. Er ist der 22. Trumpf.

Algemeen

Das Kind, der Hofnarr, Deutung als Leitgedanke -> der Narr gewinnt immer. Taucht der Narr in einer Legung auf, dann weiß der geschulte Kartenlegen Berater, dass es sich in der entsprechenden Angelegenheit um großes, aber leider ungenutztes Potenzial handelt. Der Narr ist privilegiert, denn er ist der weise Ratgeber der Könige. In der Kartenlegen Praxis macht Der Narr alles möglich. Er ist das freche Gesicht, das um die Ecke schaut, wenn das Schicksal zugeschlagen hat. Dem Narren kann man nicht böse sein, auch wenn er manchmal ganz schön piesacken kann. Er hat seine Analogien zum Joker, in neuerem Verständnis zu Batman und zu Forest Gump. Die Tarotkarte Der Narr steht ferner für Offenheit und Staunen. Der Narr ist das Kind am Anfang der Reise durch die große Arkana, er ist das (Glücks-,) Kind, das vor unseren Augen loszieht, heranwächst, Erfahrungen sammelt, sich selbst begegnet, der sich verändert und sich schließlich aufgrund der gemachten Erfahrungen wandelt bis er schließlich zum Helden wird, nur um am Ende als reinkaniertes Kind wieder von vorn alle Lebens-, und Entwicklungszyklen zu durchlaufen. Eine gute Tarot Wahrsagerin, oder Wahrsager, berücksichtigt des Narren wahre Natur, denn er ist dem Sternzeichen Zwilling zugeordnet, somit der Luft und dem reinen klaren Geist.

Liefde

In alten Reglementierungen steht der Narr immer für die lebendige Beziehung und für Spontanität. Die eingefleischte Kartenlegerin und Wahrsagerin allerdings weiß, dass diese Phase in jeder Beziehung nur temporär ist. Das ist eben das Irreführende bei allen Beziehungsfragen, dem die meisten Tarot Kartenleger aufsitzen, nämlich temporäre Beziehungssituationen mit den Tarot Karten der großen Arkana fest tackern zu wollen, (meist mit der Behauptung: "Die Karten der großen Arkana sind schicksalsträchtig und damit unabänderbar.). Eine langjährig erfahrene und kluge Tarot Kartenlegerin weiß, dass Beziehungen die vom Narren gekennzeichnet werden, nicht selten auf dem naiven Glauben an die Festigkeit der Beziehung von einem der beiden Partner gründet. Meist handelt es sich dabei um Beziehungen, in denen einer von beiden zum Narren gehalten wird, in der Verspieltheit und Verrücktheit nur einem von beiden zum Vorteil gereicht, der andere muss darunter leiden, denn der Narr avanciert ganz schnell zum Soziopathen.

Carrière

Der Narr steht für Laienhaftigkeit und Neubeginn. Wie geschickt derjenige mit einem Neubeginn im Job umgeht, verraten die umliegenden Karten. Oft sind Jobs die vom Narren gekennzeichnet sind, entweder nicht von langer Dauer, oder aber sehr unruhig, überraschend und spannend.

Was halten Sie von 'Der Narr'? Bitte teilen Sie Ihre Erfahrungen!