Der Magier - Wille, Stärke und Selbstbewusstsein

Schöpferkraft, Aktivität, Gestaltungswillen, Geschicklichkeit, Diplomatie, Subtilität, Selbstvertrauen, Illusion, Offenbarung, Kunstfertigkeit und Suggestion

Der Magier
Fairy 1

Der Magier ist die erste Station des Helden auf der großen Reise durch die geheimnisvolle Welt der Arkana. Die Tarotkarte der Magier trägt die Zahl 1, welche bezeichnenderweise für den Aufbruch steht, oder für den Anfang, an dem alles möglich erscheint.

Algemeen

Der Magier ist der Zauberer, der Trickser, der Jongleur und der Taschenspieler. Die wohl bedeutendste Analogie findet sich zu Merlin, dem sagenhaften Zauberer aus der Artus Sage, aber auch zu Prometheus, der den frierenden Menschen das Feuer brachte. Bekommt es eine Kartenlegerin, oder ein Kartenleger in einer Tarotberatung mit dem Magier zu tun, dann weiß sie/er, dass es sich um Notwendigkeiten wie Tatkraft, Wille und Schöpferkraft handelt, um in einer bestimmten Angelegenheit voran zu kommen.


"Der Geist formt Materie"

... dieser Spruch könnte der Leitgedanke für diese geheimnisvolle Tarotkarte sein.

Man beachte den Magierstab, der vom Magier in die Höhe gehalten wird und die andere Hand die auf den Boden weist, ein Hinweis darauf, dass man alles in die Tat umsetzen kann, wenn man nur will. Hierin ist eine Gleichung verborgen, kosmisch-, universelle Kraft + geistiger Impuls = Materie. Für die Verwirklichung aller Ideen stehen die 4 Elemente (Münzen= Erde; Schwerter= Luft; Kelche = Wasser und Stäbe= Feuer) die vor dem Magier auf dem Tisch ausgebreitet sind, denn sie sind auch von großer Bedeutung im Tarot. Die Blumen im Vordergrund der Tarot Karte, stehen für den emotionalen Aspekt bei allem was wir tun. Der Magier ist eine faszinierende Persönlichkeit und genau daraus leitet sich seine Hauptschattenscheite ab, denn er kann auch ein beeindruckender Lügner und Blender sein. Die astrologische Entsprechung zum Magier ist das Sternzeichen Zwillinge, welches zum Element Luft gehört und somit zum forschenden und vorwärtsstrebenden Geist.

Liefde

Die Bedeutung der Tarotkarte Der Magier in der Liebe reicht von magischer Anziehungskraft über Faszination bis hin zum Personenkult. Sieht eine Wahrsagerin beim Wahrsagen mit Tarotkarten den Magier, dann ist in aller Regel Vorsicht geboten. Was im Allgemeinen in der Natur der Sache liegt, wenn eine Beziehung über die Kennenlernphase noch nicht hinaus gekommen ist. Menschen, die allzu leicht zu begeistern sind, die keinen starken Willen besitzen, laufen Gefahr sich in eine Art emotionale Abhängigkeit mit dem Magier zu begeben, denn der Magier ist seiner Natur nach manipulativ, er sucht seinen Meister. Steht eine längere Beziehung unter der Oberherrschaft des Magiers dann ist dies nie eine ausgeglichene Angelegenheit, weil hier eine ständige Reibung dafür sorgt, dass beide Partner in einer Art kräftezehrendem Wettrüsten um einen gemeinsamen Platz, auf einer allzu kleinen Ebene kämpfen. Am treffendsten beschreibt der Satz:" Es kann nur einen geben", die Beziehungssituation, die durch den Magier geprägt wird. Wer eine Magierbeziehung meistern will, der muss das Kunststück beherrschen nachzugeben ohne schwach zu erscheinen und beharren ohne einen Kampf herauf zu beschwören. Denn der Magier verabscheut nichts mehr als Schwäche, er sucht kein Weibchen/ Männlein, sondern eine starke Partnerin, bzw. einen starken Mann. Lob und Anerkennung werden dünn gesät, bis nicht vorhanden sein.

Carrière

Typische Berufe für den Magier sind alle, in denen seine multitasken Fähigkeiten zum Einsatz kommen. Er ist eine ausgesprochene Führungskraft. Der Magier ist innovativ, er besitzt eine außerordentliche Einflusskraft, Willensstärke und einen großen Ehrgeiz. Wird eine berufliche Situation durch den Magier in einer Tarot Deutung gekennzeichnet, sind also alle hier aufgeführten Fähigkeiten und Qualifikationen vonnöten um bestehen zu können.

Was halten Sie von 'Der Magier'? Bitte teilen Sie Ihre Erfahrungen!